Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 22
Like Tree5Likes

Thema: Wii-Remote AKKU

  1. #1
    Mitglied Avatar von Ifrit
    Registriert seit
    05.11.2013
    Ort
    Graz
    Beiträge
    327
    Nintendo Network ID: Ifrit83

    Wii-Remote AKKU

    Hi Leute!

    Wollte euch mal fragen, welche Batterien/Akkus ihr für dei WiiRemote verwendet?
    Habe durch Zufall bei nem Einkauf Akkus von igo green gekauft. Bis jetzt läuft die Remote damit ganz gut.
    Bei der XBOX360 hab ich die Erfahrung gemacht, dass nach nem Jahr die MS eigenen Controllerakkus im A sind. Da die nicht gerade billig sind, hab ich mich nun für diese Alternative entschieden.

    Nachdem ich jetzt div. Rezis auf Amazon gelesen hab bin ich gespannt, auf die Langzeitquali dieser Akkus. Genrell scheint es ja so zu sein, dass man diese (egal ob Alkali oder NiMH) nicht total entladen soll, sondern schon vorher wieder aufladen muss, damit die nicht an Leistung verlieren.

    So weit so gut. Wollte jetzt mal in die Runde fragen, was ihr verwendet, bzw welche Erfahrungen ihr gemacht habt.

  2. #2
    Redakteur auf Probe Avatar von BlackBurn
    Registriert seit
    07.11.2012
    Ort
    BB / DE
    Beiträge
    845
    Nintendo Network ID: BlackBurn82
    als akku hab ich mir 8x diese hier zugelegt:

    8er Pack Sanyo Eneloop XX Mignon AA Akkus 2500 mAh: Amazon.de: Elektronik

    halten ewig und 3 jahre!

    bei akku's die man "nicht komplett entladen darf, weil sonst kapazität verloren geht" generel finger weg! wie willst du sowas denn kontrollieren? also ich hätte echt keinen bock regelmäßig nach dem "akkustand" des wiiu/xbox controllers zu schauen! vorallem, wenn man gerade voll im spiel drin ist, geht sowas vergessen und zack ist der akku leer/controller aus!

    da greif ich doch lieber zu vernünftigen akkus... die obigen halten bei nem xbox controller gefühlt ne ewigkeit... also 4-5 tage intensives zocken machen die locker mit, evtl auch mehr... hab nie drauf geachtet! :P
    Geändert von BlackBurn (11.11.2013 um 10:46 Uhr)
    Utgardus likes this.
    Der grandiose BlackBurn erklärt hiermit, das er Zynismen und Sarkasmen sowie Ironie in seine Posts einbaut, wann, wo und wie er es will und niemand kann ihn daran hindern!

  3. #3
    Mitglied Avatar von Ifrit
    Registriert seit
    05.11.2013
    Ort
    Graz
    Beiträge
    327
    Nintendo Network ID: Ifrit83
    OK. Und welceh Art von Akkus sind das (seh das da niergends stehen)? Würd mich interessieren ob ich die mit der Ladestation die ich habe dann aufladbar sind.


    EDIT: Ok ich glaub ich hab das gefunden. Dei von dir beschrieben Akkus haben na Kapazität von 2500mAh

    Bei meinem Ladegerät steht 2000mAh.

    Spricht da bräuchte ich dann ein neues? (laut der einen Rezi auf Amazon) Stimmt das?
    Ansonsten scheinen das NiMH AKkus zu sein, was wieder passen würde.
    Geändert von Ifrit (11.11.2013 um 11:01 Uhr)

  4. #4
    Redakteur auf Probe Avatar von BlackBurn
    Registriert seit
    07.11.2012
    Ort
    BB / DE
    Beiträge
    845
    Nintendo Network ID: BlackBurn82
    das sind stinknormale AA akkus... dazu benötigst du ein entsprechendes ladegerät für AA akku's, aber für die akku's sollte man nicht zu nem 0815 ladegerät greifen!

    insgesamt habe ich ~55€ für ladegerät+8 akku's gezahlt... da kann man dann problemlos 2 controller mit betreiben und hat noch ersatzakku's, falls das erste paar dann leer ist!

    und wie erwähnt, hält eine ladung ewig und die entladen sich kaum bis garnicht durch nichtnutzung!

    btw: mAh ist nicht immer gleich mAh! besonders bei billigakkus kannst du dich auf die mAh angabe null und garnicht verlassen! riesige schwankungen, vorallem da die billigakku's sich meist auch ziemlich fix bei nichtnutzung entladen! =/

    und da ich die letzten jahre schon sooooviele verschiedene akku's durch habe, billigakkus als auch diverse angepriesene "markenakku's" von elektroläden und immer wieder das selbe problem hatte, dass die akku's nicht wirklich lang hielten oder sich bei nichtnutzung irre schnell entladen haben, hab ich über google+amazon rezensionen viele akku's durchstöbert und bin dann auf die eneloop gestoßen, welche durchweg hervorragende wertungen hat und ich das erste mal auch selbst voll zufrieden mit denen bin!
    Geändert von BlackBurn (11.11.2013 um 11:14 Uhr)
    Der grandiose BlackBurn erklärt hiermit, das er Zynismen und Sarkasmen sowie Ironie in seine Posts einbaut, wann, wo und wie er es will und niemand kann ihn daran hindern!

  5. #5
    Mitglied Avatar von Ifrit
    Registriert seit
    05.11.2013
    Ort
    Graz
    Beiträge
    327
    Nintendo Network ID: Ifrit83
    Nun, derzeit habe ich dieses ladegerät:
    http://www.amazon.de/iGo-AC05103-000...ladeger%C3%A4t

    Sollte damit eigentlich auch gehen, oder?

  6. #6
    Redakteur auf Probe Avatar von BlackBurn
    Registriert seit
    07.11.2012
    Ort
    BB / DE
    Beiträge
    845
    Nintendo Network ID: BlackBurn82
    Zitat Zitat von Ifrit Beitrag anzeigen
    Nun, derzeit habe ich dieses ladegerät:
    iGo Green AC05103-0002 Universal Akku-Ladegerät inkl. 4: Amazon.de: Elektronik

    Sollte damit eigentlich auch gehen, oder?
    schnapp dir lieber folgendes:

    Technoline BC 700 Akku-Ladegerät schwarz: Amazon.de: Elektronik

    damit kannste auch alte akku's wieder auffrischen, sind zwar nicht "wie neu", aber die leistung steigert sich definitiv!

    hab mit dem ding meine 5 jahre alten akku's aufgefrischt, hatte 2 tage gedauert bis er mit laden+entladen+laden+entladen... usw... fertig war, danach hielten die 0815 akku's wieder ne weile, auch wenn ich die 0815 akku's nur noch für kleinkrams nutze, welches nicht viel strom benötigt und für alle meine controller nur noch die eneloop in frage kommen!

    grobe faustregel: ladegerät sollte in etwa soviel kosten wie deine akkus!

    von ladegerät inkl akkus pack halte ich nach meinen erfahrungen der letzten jahre ohnehin nimmer wirklich viel! besonders bei dem preis, der dir bei dem iGo geboten wird... und das ding scheint auch nichts weiter zu können als zu "laden", und fraglich ist bis wie weit es lädt bzw ob es die 2500mah überhaupt verkraftet!

    nach den rezensionen auf amazon, hätte ich zu dem ladegerät+akku lieber nicht gegriffen! :P
    Geändert von BlackBurn (11.11.2013 um 11:21 Uhr)
    Der grandiose BlackBurn erklärt hiermit, das er Zynismen und Sarkasmen sowie Ironie in seine Posts einbaut, wann, wo und wie er es will und niemand kann ihn daran hindern!

  7. #7
    Mitglied Avatar von Ifrit
    Registriert seit
    05.11.2013
    Ort
    Graz
    Beiträge
    327
    Nintendo Network ID: Ifrit83
    Tja das Teil hab ich vom Saturn, da gab es keine Rezis und es mußte schnell was her.

    Na gut, werd mir mal die von dir genannten Produkte durch den Kopf gehen lassen. Danke auf jeden Fall für die Info!
    Ist der von dir genannte Lader einfach in der Bedienung? Scheint ja mehr drauf zu haben als der den ich hab.

    EDIT: In diesem Zusammenhang auch gleich die Frage: mit welcher Einstellung lädt man denn dann am besten? 200,500 od 700mA? Abgesehen von der Ladedauer, altern die Akkus bei 700mA schnelelr?
    Geändert von Ifrit (11.11.2013 um 11:34 Uhr)

  8. #8
    Redakteur auf Probe Avatar von BlackBurn
    Registriert seit
    07.11.2012
    Ort
    BB / DE
    Beiträge
    845
    Nintendo Network ID: BlackBurn82
    sofern du mehrere akkus gleichzeitig einlegst und zusammen laden lässt, ist die bedienung doch sehr einfach und idiotensicher! :P

    wenn man bereits 2 akku's am laden hat und kurz drauf 2 weitere einlegt zum laden, ist die bedienung etwas friemlig, da man die folgeakkus dann am besten einzeln einlegt und einstellt was gemacht werden soll. da die 4 schächte unabhängig voneinander laden (was bei normalen ladegeräten nicht der fall ist, da müssen immer 2 oder alle 4 schächte genutzt werden!), kann man hier auch einzeln die akkus in abständen einlegen... beispiel:

    13uhr: schacht 1+2 belegt zum laden
    15uhr: schacht 3 belegt zum laden
    16uhr: schacht 4 belegt zum laden

    die 4 schächte laden dann, je nach einstellung, ganz gemütlich nacheinander bzw erledigen die dem schacht zugeteilte aufgabe (laden / entladen / refreshen (laden+entladen bis maximalleistung erreicht ist))

    ob man nun alle 4 zusammen laden lässt (einfachste/bequemste einstellung - in dem fall muss man nur an schacht 1 die einstellung vornehmen und die anderen 3 schächte übernehmen die einstellung von schacht 1) oder alle 4 einzeln, ist völlig egal!

    die beiliegende beschreibung ist auch sehr verständlich
    Der grandiose BlackBurn erklärt hiermit, das er Zynismen und Sarkasmen sowie Ironie in seine Posts einbaut, wann, wo und wie er es will und niemand kann ihn daran hindern!

  9. #9
    Mitglied Avatar von Ifrit
    Registriert seit
    05.11.2013
    Ort
    Graz
    Beiträge
    327
    Nintendo Network ID: Ifrit83
    Verstehe. Welchen Ladestrom verwendest du? Bzw wie groß is bei den unterschiedlichen die jemweilige Ladedauer?

  10. #10
    Redakteur auf Probe Avatar von BlackBurn
    Registriert seit
    07.11.2012
    Ort
    BB / DE
    Beiträge
    845
    Nintendo Network ID: BlackBurn82
    ladestrom hat es 200/500/700mA beim laden bzw 100/250/350 beim refreshen.

    bisher hab ich den 500er genutzt... auf die zeit hab ich nicht geachtet, war aber relativ fix fertig!

    grob kann man sagen 2500:200 (12,5std) bzw 2500:500 (5std) bzw 2500:700 (3,6std), sollte auch in ungefähr hinkommen mit den zeiten die ich so habe (wie gesagt, nie drauf geachtet)! und da der 700mA ladestrom meiner meinung nach den zeitgewinn nicht wert ist, belasse ich es bei 500mA um die akkus nicht unnötig zu strapazieren!
    Der grandiose BlackBurn erklärt hiermit, das er Zynismen und Sarkasmen sowie Ironie in seine Posts einbaut, wann, wo und wie er es will und niemand kann ihn daran hindern!

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •